Tipps für die erste Reise alleine & wie du alleine essen gehst

Tipps für die erste Reise alleine & wie du alleine essen gehst

  • Lesedauer:11 min Lesezeit

Alleine Reisen & Essen gehen: Die Horrorvorstellung für die erste Solo-Reise ist oftmals alleine in einem Restaurant zu essen. Vor welche Herausforderungen dich das alleine Reisen stellt und wie du diese meistern kannst, das behandele ich ausführlich in diesem Beitrag.

Die Vorteile des Alleinreisens

Wie kommt man überhaupt auf die Idee, alleine zu verreisen?
Neben dem Reisen selbst bringt das Alleinreisen viele Vorteile mit sich:

  • Freiheit, deinen Bedürfnissen nachzugehen. Du allein entscheidest, wann und wo du übernachtest, was du den Tag über tust, wann du weiter reist, usw. Dabei musst du keinerlei Kompromisse eingehen.
  • Du lernst dich selbst besser kennen und kannst folglich Dinge tun, die du magst und dir gut tun.
  • Alleine Reisen stärkt das Selbstbewusstsein, da du viele Herausforderungen alleine meisterst. Du allein bist für deine Entscheidungen und Handlungen verantwortlich. Reisen ist nicht immer easy, daher darfst du stolz auf dich sein.
  • Du lernst leichter andere Menschen kennen, sowohl andere Reisende als auch Einheimische. Da du keine Gruppe bist – und die ist man ab 2 Personen – nimmt es vielen Menschen die Hürde, mit dir in Kontakt zu treten.
  • Du machst unvergessliche Erfahrungen, indem du dich deinen Ängsten stellst und Routinen durchbrichst.

    Bist du bereit für dein Abenteuer?

abenteuer alleine reisen
Das erste Mal, dass ich einen glücklichen Elefanten in freier Wildbahn sehe (Khao Yai Nationalpark, Thailand)

Alleine Reisen & essen gehen: Uns unbekannte Situationen meistern

Viele Menschen, die noch nicht alleine gereist sind, sehen das Alleinreisen zunächst als unüberwindbare Hürde. Immer wieder höre ich, dass ich mutig sei, alleine zu Reisen. Das höre ich als Frau sicher häufiger als ein Mann. Denn in unserer Gesellschaft ist der Gedanke verankert ist, ein Mann komme in einer fremden Umgebung besser zurecht als eine Frau.

Ganz gleich ob Mann oder Frau, wenn unsere Neugier die Gewohnheit besiegt, können wir uns auf neue Abenteuer einlassen. Viele Menschen wollen das nicht, sie sind bequem und fühlen sich sicher in ihrer Kofortzone. Doch es sind die neuen Erfahrungen, die uns unserem Glück immer ein Stück näher bringen.

Life begins at the end of the comfort zone.

Wie wir typische Reisesituationen ohne Reisebegleitung bewältigen, schauen wir uns nun genauer an.

neue erfahrung reise
Trau dich! Sei offen für Neues!

Werde ich alleine sein? Wie komme ich in Kontakt mit Anderen?

Alleine zu Reisen heißt nicht, die ganze Zeit alleine zu sein! Denn gerade Alleinreisende werden in Ländern mit großer Gastfreundschaft häufiger von Einheimischen eingeladen. Auch der Aufenthalt in Hostels verspricht schnellen Anschluss. Dabei kommt man auch als introvertierte Person schnell in Kontakt mit anderen Reisenden.

Zu Beginn meiner Reisen bin ich überwiegend angesprochen worden. Erst im Laufe der Zeit traute ich mich zunehmend, die Initiative zu ergreifen und selbst auf andere Reisende zuzugehen. Dabei hat es mir persönlich enorm geholfen, mir vor Augen zu halten, dass andere Reisende in der Regel auch Gesellschaft suchen. Der Kontakt zu Anderen ist schließlich oftmals der Grund, weshalb man in ein Hostel geht. Dabei ist es gleich, ob ich jemanden auf dem Zimmer, im Gemeinschaftsraum oder der Küche anspreche. Wenn ich jemanden anquatsche, ist die Person sogar oft sichtlich erleichtert, dass ich den 1. Schritt gemacht habe.

Also trau dich und denk nicht zu viel darüber nach – einfach machen!

Das auf Andere Zugehen wird mit der Zeit zur Routine und dir immer leichter fallen, umso häufiger du es machst.

Englisch für Reise verbessern Planung Anleitung
In einem Hostel auf Koh Phi Phi (Thailand).

Hilfe! Alleine reisen & Essen gehen auch noch alleine!

Zugegeben – alleine Essen zu gehen muss geübt sein. Setze dich in ein Restaurant und beobachte die anderen Gäste. Oder du fängst erstmal mit einem Café an. Je nach Reiseziel wirst du feststellen, dass nicht wenige Menschen ebenfalls alleine am Tisch sitzen. Das Alleinreisen bringt das alleine essen gehen mit sich. Mach es anderen Reisenden einfach nach. Versuch es immer wieder aus dem Blickwinkel zu betrachten, dass es ein Privileg ist zu Reisen und dass sich die meisten Menschen das niemals leisten werden können. Schließlich haben nur 18 % der Weltbevölkerung überhaupt schon mal ein Flugzeug betreten.

Alleine Reisen & Essen im Restaurant? Benutze auch mal die Hostelküche: Hier gibt’s 5 einfache Gerichte, unterwegs gesund zu kochen.

In einem Hostel kannst du aber auch Kontakte knüpfen oder dich einer bereits zusammen gefundenen Gruppe zum Essen anschließen. Durch den Kontakt mit anderen Reisenden erfährst du dann auch, was man vor Ort machen kann und bekommst Tipps. Im Restaurant selber kannst du auch andere Reisende fragen, ob du dich zu ihnen setzen kannst. Darüber musst du dir aber vorher nicht den Kopf zerbrechen, in der Regel geschieht das alles spontan.

Inzwischen gehe ich auch in Deutschland wie selbstverständlich alleine essen, ohne darüber nachzudenken, dass ich gerade alleine bin und das für Andere vielleicht komisch sein könnte. Mir ist es gleich, was andere darüber denken, dass ich alleine am Tisch sitze. Ich bin dankbar dafür, mir überhaupt leisten zu können, in einem Restaurant essen zu gehen und genieße es. Es ist also eine Frage der Perspektive, wie unser Blick auf die Dinge ist.

Alleine reisen essen

Schaffe ich es (vielleicht in einer anderen Sprache) alles alleine zu organisieren?

Ein ganz klares Ja!, wenn du willst, dann schaffst du das!

Wie wäre es, wenn du erst einmal einen Städtetrip innerhalb Deutschlands machst, um zu üben? So gibt es zunächst keine Sprachbarriere. Wie wär’s mit Leipzig & Dresden oder Freiburg & dem Schwarzwald? Dabei kannst du schauen, wie du klar kommst und ob du der Typ bist, alleine zu verreisen. Als nächsten Schritt könntest du innnerhalb Europas Urlaub machen. Hole dir meine Tipps zu Brüssel, Krakau sowie für die spanischen Destinationen.

Zur Not kann man sich auch immer anderen Reisenden anschließen. Zum Teil habe ich Reisende getroffen, deren Englischkenntnisse ich sage mal „sehr mager“ waren und die haben es auch geschafft, monatelang alleine Südostasien zu bereisen. Klar, da finden sich dann auch Grüppchen aus den eigenen Landsleuten, in denen die Individuen „untertauchen“. Um nicht selbst bequem zu werden, distanziere ich mich oft unbewusst von deutschen Reisenden.

Alleine Reisen bedeutet, sich mit Fremdem vertraut zu machen.

Wer individueller und tatsächlich alleine reisen will, findet überall Travelbuddies aus aller Welt. Es kommt ja nicht selten vor, dass ein anderer Reisender genau das selbe Reiseziel ansteuert wie du. Gerade zu Beginn der Reise hat mir das geholfen, um erstmal im Reiseland anzukommen und mich auf die Reise einlassen zu können.

Dein Organisationsgeschick wird sich während deiner Reise ausbauen. In anderen Ländern werden Pünktlichkeit und Struktur nicht annähernd so ernst genommen wie in Deutschland. Nach einer Weile wirst du lernen, gelassener zu bleiben, wenn du stundenlang auf den Bus wartest oder nachts zum Umsteigen irgendwo aus dem Bus geworfen wirst. Oder du ohne einheimisches Geld und nicht funktionierender Kreditkarte vom Flughafen aus in die Stadt willst. Reisen bedeutet auch immer, dass nicht alles nach Plan läuft.

Wenn du wirklich Reisen willst und es dir unter den Nägeln brennt, dann nimm die Herausforderung an. Die Welt steht dir offen und das Abenteuer wartet auf dich.

Angkor Wat Kambodscha
Auf Erkundungstour in Angkor Wat, Kambodscha.

Wie kann ich mich unterwegs allein beschäftigen?

Eine berechtigte Frage, wenn man es nicht kennt, sich alleine beschäftigen zu müssen. Ich muss gestehen, dass ich mir diese Frage vor meiner ersten Thailandreise nicht gestellt habe. Das liegt aber vermutlich daran, dass ich bereits daheim auch schon weitestgehend etwas mit mir anzufangen wusste. Dadurch, dass ich viel Zeit alleine verbrachte und alleine wohnte, ist mir bekannt, meine Freizeit selbst zu managen. Einige Anregungen für deine Freizeitbeschäftigung habe ich hier für dich.

Anregungen zur Beschäftigung:

  • Erkunde den Ort, in dem du bist (zu Fuß, mit Fahrrad, mit Roller, mit Öffentlichen Verkehrsmitteln). Wer reist, bringt in der Regel das nötige Interesse für andere Kulturen mit. Respektiere lokale Bräuche und Traditionen. Schau zu, wie es die Locals machen, dann wirst du schnell lernen zurecht zu kommen.
  • Buche geführte Touren, die vor Ort angeboten werden, um deine Umgebung noch besser kennenzulernen. Achte darauf, dass diese von Einheimischen angeboten werden, damit dein Geld im Reiseland bleibt und du die lokale Wirtschaft unterstützt. Dies ist übrigens eine gute Möglichkeit, Kontakt zu anderen Reisenden zu knüpfen, um sich beispielsweise für gemeinsame Erkundungen am Folgetag oder einem gemeinsamen Abendessen zu verabreden.
  • Geh wandern. Wandern ist nicht nur eine ideale Erkundungsmöglichkeit, sondern tut deiner Gesundheit gut. Du bewegst dich, bist an der frischen Luft und kannst Kraft in der Natur tanken.
  • Tausche dich mit anderen Reisenden aus und verbringe eine schöne Zeit mit ihnen. Andere Reisende werden dich immer wieder für einen Teil deiner Reise begleiten. Dabei ist es gleich, ob ihr gemeinsam die Gegend erkundet, zusammen Mittag essen geht oder euch abends ein Bierchen gönnt. Share moments! Zurück zu Hause trifft man sich mit einigen seiner Travelbuddies. Nicht nur eine Möglichkeit, nach der Reise in Erinnerungen zu schwelgen, sondern mehr fremde Kulturen kennenlernen und Freundschaften zu knüpfen.
  • Relaxe und lasse das Reisen auf dich wirken. Manchmal ziehen wir so schnell von Ort zu Ort, dass der Kopf gar nicht nach kommt. Gönn dir eine Pause, um auch gefühlt dort anzukommen, wo du dich physisch gerade befindest. Mir hat es bisher immer geholfen, Action zu vermeiden und die letzten Tage Revue passieren zu lassen.
  • Gehe deinen Lieblingsbeschäftigungen nach, wie du es auch daheim machst. Joggen, ein Buch lesen, einen Film bzw. eine Serie schauen, deine Fotos sortieren, eine neue Sprache lernen, Musik hören, deine weitere Reise planen und was du sonst halt gerne machst. Oft findet man das auch erst auf einer Reise raus. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass du das beim Alleinreisen raus findest. Denn beim Alleinreisen kannst du dich auf deine eigenen Vorlieben und Wünsche einlassen.
  • Halte Kontakt zu Freunden und Familie. Selbstverständlich gehört es zum Reisen dazu, mit deinen Liebsten daheim Kontakt zu halten. Zu viel Kontakt hingegen wird dich davon abhalten, dich komplett auf deine Umgebung einzulassen. Daher wird sich der Kontakt auf Dauer auf ein Maß einpendeln, mit dem du gut zurecht kommst.
Ausflüge Reisen
Wandern in den Bergen von Pai (Thailand)

Kann ich mich selbst aushalten?

Zum Schluss kommt die vielleicht sogar alles entscheidende Frage. Möglicherweise die Frage, die darüber entscheidet, wer tatsächlich auf Reisen geht und wer nicht:

Kann ich mich selbst aushalten?

Die Frage mag zunächst befremdlich klingen. Lass mich dir erklären, was ich damit meine.

Oftmals können wir der Versuchung nicht widerstehen, uns von uns selbst abzulenken. Denn es ist viel angenehmer, sich vom Fernseher berieseln zu lassen, als sich mit unseren Bedürfnissen und Ängsten auseinander zu setzen.

Die Frage lautet also eigentlich:

Will ich mich selbst aushalten?

Möchtest du dich auf den Weg der Selbstfindung begeben? Bist du bereit, in dich hinein zu horchen? Dir deiner Bedürfnisse und Werte im Klaren zu werden? Was brauchst du, um glücklich zu sein? Dafür musst du zunächst akzeptieren, dass nur du dich selbst glücklich machen kannst und niemand anders. Das Glück ist in dir. Wer sein Leben selbst in die Hand nimmt, kann ein erfülltes Leben leben.
Uns selbst gut zu kennen gibt uns darüber hinaus (Selbst)Sicherheit. Nur, wer es schafft, sich nicht abzulenken und nichts zu tun, wird mit sich selbst konfrontiert. Meditation kann dir helfen, einen Zugang zu dir selbst zu finden. Dieser Prozess ist die Voraussetzung für ein erfülltes Leben.

sich selbst aushalten reise

Alleine Reisen & Essen gehen: Wie du eine unvergessliche Reise alleine verbringst

Eine Soloreise bietet dir deutlich mehr Freiheit und du kannst sie genau deinen Bedürfnissen anpassen. Allein zu reisen kannst du üben, indem du zunächst mit Wochenendtrips in deutschen Städten oder Urlauben im europäischen Ausland startest. Du wirst sehen, dass du mit jeder Reise sicherer wirst und es dir zunehmend mehr Spaß machen wird.

Alleinreisen stärkt deine Persönlichkeit und bringt dir unvergessliche Erlebnisse.

Entweder das alleine Reisen liegt einem oder nicht. Wer den Drang verspürt, alleine reisen zu wollen, wird es früher oder später sowieso machen.

Hat dir mein Beitrag zum Thema Alleine Reisen & Essen gehen gefallen? Teile ihn auf Facebook und schreib mir gerne einen Kommentar.

Dieser Beitrag hat 6 Kommentare

  1. Judith

    Toller Beitrag, der mir wirklich aus der Seele spricht. Mich hat es am Anfang echt viel Überwindung gekostet alleine zu reisen und alleine Essen zu gehen. Mittlerweile liebe ich das – vor allem auf Städtetrips finde ich das total entspannt selbst mein Tempo bestimmen zu können und nicht immer Kompromisse einzugehen. Langweilig wird es eigentlich nie und wenn doch, dann findet man zB in Hostels (wahlweise auch via Couchsurfing oder Airbnb) immer schnell Anschluss. LG Judith

    1. Sonja

      Hallo Judith,
      das freut mich sehr, dass du die Vorzüge des Alleinreisens schon auskosten kannst.
      Geniess das Reisen und das Leben weiterhin!
      Viele liebe Grüße
      Sonja

  2. Marco

    Schöner Artikel, … kenne einige Themen nur zu gut. Bin bevorzugt mit dem Motorrad unterwegs und auch da oft alleine.
    Da gibt es zwar ganz spezifische Probleme denen man sich stellen muss. Aber eines haben alle Probleme gemeinsam. Man muss sich trauen und mal etwas aus sich heraus gehen können.

    Mein persönlicher Knackpunkt ist jeweils die Speisekarte. Ich versuch möglichst auch etwas aus dem jeweiligen Land zu essen, doch die lokale Speisekarte ist dann kaum in einer mir versändlichen Sprache und wenn das Menu noch einen Blumigen Titel bekommen hat, müht sich sogar Google Translate ab um den Text zu übersetzen.
    Aber so bekommt man unter umständen auch etwas ganz aussergewöhnliches mit dam man nicht gerechnet hat.

    1. Sonja

      Hallo Marco,
      vielen Dank für deinen Kommentar.
      Da hast du Recht, egal wie man unterwegs ist, wenn man nicht alleine sein möchte, muss man offen sein und lernen, auf Andere zuzugehen.
      Oh ja, das ist schwierig, wenn die Speisekarte in einer fremden Sprache ist. Für Pflanzenesser ist das immer ein Thema. Da hilft diese Tabelle für VeganerInnen ungemein.
      Liebe Grüße
      Sonja

      1. Marco

        hat mich einige Seiten auf deiner Webseite gekostet bis ich gesehen habe das du Vegetarierin bist. Das gestalltet die Menuauswahl dann doch etwas schwieriger. Wobei, die Idee mit der Übersetzung ist schon mal ganz interessant. Ich hab ähnliche Zettel für andere Themen, vornehmlich die Frage nach einer Motorradwerkstatt oder zum Tanken.
        So sind die prioritäten doch unterschiedlich…

        1. Sonja

          Hallo Marco.
          Ja, tatsächlich bin ich Veganerin. Aber letztlich findet sich immer eine Lösung; verhungert bin ich noch nie 😀
          Das ist ja super spannend, dass man je nach Reiseart an unterschiedliche Übersetzungen vorab denkt. Aber genau diese Vorbereitung ist es doch, die das Reisen letztlich wesentlich entspannter macht. Auf der anderen Seite zeigt es den Einheimischen, dass wir Touris an ihrer Sprache und Kultur interessiert sind.
          Liebe Grüße aus Hannover
          Sonja

Schreibe einen Kommentar