Bewusst Reisen

Bewusst Reisen

Du möchtest umweltbewusst und nachhaltig verreisen, im Einklang mit Mensch, Natur und Tier? Weißt du, wie du im Urlaub etwas zum Klimaschutz beiträgst, kulturelle Vielfalt schützt und Ressourcen schonst? Wie du bereits mit der Anreise zu deinem Urlaubsziel den vermutlich größten Beitrag zum Umweltschutz beitragen kannst erfährst du u.a. in den 5 folgenden Tipps.

Tipp 1: Kurze Anreise und sportliche Fortbewegung

Den Großteil der CO2-Emmissionen wird sicherlich die Anreise zu deinem Urlaubs- oder Reiseziel ausmachen. Wähle daher bevorzugt Reiseziele in deiner Nähe und entscheide dich mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Die Deutsche Bahn hat beispielsweise „Super Sparpreise“ für Frühbucher oder flexible Kunden. Innerhalb Deutschlands fährst du bereits ab 19,90 €, europaweit ab 29,90 € pro Strecke. Prüfe auch die Angebote von Fernbussen wie Flixbus, mit dem du zum Teil deutlich schneller und günstiger an dein Ziel kommst. Durch Mitfahrgelegenheiten wie blablacar lernst du unterwegs zudem noch interessante Menschen kennen.
Muss es ein Flug sein, ziehe am Flughafen öffentliche Verkehrsmittel dem Taxi vor um in die Stadt zu kommen. Auch dein Geldbeutel wird es dir danken. Wusstest du, dass du die CO2-Emmissionen des Fluges z.B. mit atmosfair kompensieren kannst? Lass dir den CO2-Fußabdruck deines Fluges berechnen und entlaste die Umwelt durch einen Beitrag in Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern. Beim Fliegen gilt generell: Seltener weg und dafür länger vor Ort bleiben.
Entscheide dich im Urlaub für CO2-freie Aktivitäten wie Fahrradfahren, Wandern oder Spazieren. Oder probiere doch mal etwas Neues wie Kanufahren oder Inliner fahren. Du tust damit nicht nur der Umwelt, sondern auch deiner Gesundheit etwas Gutes.

Bewusst Reisen Bewegung nachhaltig

Tipp 2: Spare Wasser in der Urlaubsregion

In vielen Reiseländern ist Wasser eine knappe und begehrte Ressource, Versorgungsengpässe sind an der Tagesordnung. Du kannst beim Duschen Wasser sparen, indem du kurz duscht und nicht jeden Tag deine Haare wäschst. Betätige die Stopp-Taste der Toilettenspülung. Handtücher im Hotel können problemlos mehrmals benutzt werden. Außerdem tragen Hotelpools und die Bewässerung von Golfanlagen zur Wasserknappheit bei.

Bewusst ReisenTrinkwasser Ressource

Tipp 3: Meide Plastik und leg dir eine Trinkflasche zu

Müll wird vielerorts von Touristen sowie Einheimischen einfach dort weggeworfen, wo sie gerade sind. Das Bild vom Plastikmüll an der Straße habe ich vor Augen, wenn ich an die Strecke, hauptsächlich Natur, zwischen Angkor Wat und Siam Reap in Kambodscha denke. Da stelle ich mir die Frage, wie das in ein paar Jahren aussehen soll? Gibt es keinen Abfalleimer, gehört Müll mitgenommen! Dieser wird im besten Fall getrennt entsorgt, wenn es vor Ort ein Mülltrennsystem gibt. Im besten Fall versuchst du deinen Abfall zu reduzieren.
Plastik vermeidest du, indem du deine eigene Trinkflasche mit dir führst und auffüllst. In Südostasien bieten diesen Service beispielsweise viele Hostels kostenlos an. Im südlichen Europa gibt es an vielen Ecken öffentliche Trinkwasserstationen. In vielen Ländern wie in Deutschland ist das Leitungswasser Trinkwasser. Musst du doch mal Wasser kaufen, greife bevorzugt zu einem großen Kanister, den du dir abfüllen kannst. Lokales Wasser ist übrigens nicht nur deutlich günstiger als Coca Cola und Nestlé, sondern hat deutlich kürzere Transportwege und dein Geld bleibt im Urlaubsland. Dasselbe gilt für Kaffeebecher. Hol dir einen wiederverwendbaren Becher oder trinke deinen Kaffee ganz einfach vor Ort.
Lehne Plastiktüten beim Einkauf ab und trage immer einen Jutebeutel bei dir. Dieser passt gefaltet in jede Tasche. In Südostasien ist die Ausgabe von Plastiktüten ganz schlimm, dort bekommst du 2-5 Tüten für einen kleinen Einkauf aufgedrückt. Obst und Gemüse kannst du lose kaufen, da du es zu Hause sowieso vorher wäschst. Nicht vermeidbare Plastiktüten können im Urlaub für Schmutzwäsche, zu Hause als Müllbeutel wiederverwendet werden.

Tipp 4: Fördere Lokales (essen und einkaufen)

Um die Wirtschaft vor Ort zu unterstützen, bevorzuge einheimische Unterkünfte anstelle großer internationaler Hotels. Indem du Dienstleistungen wie Essen gehen oder Lebensmittel bei Einheimischen kaufst, unterstützt du den lokalen Markt statt großer Ketten. So lernst du auch die kulinarischen Spezialitäten des Landes kennen. Informiere dich vorab, ob und wie viel Trinkgeld angemessen sind.
Supermärkte vertreiben oftmals viele westliche Marken, die auch gekauft werden, weil man sie von zu Hause kennt. Die langen Transportwege von Nestlé und Co. sollten auch wegen der fragwürdigen Geschäftsphilosophie zu denken geben. Greife lieber zu lokalen Produkten und lerne etwas Neues kennen.

lokales Restaurant einheimisch Essen

Tipp 5: Vermeide Tierleid – kein Ausflüge mit Tieren

Besuche keine Einrichtungen, die Wildtiere in Gefangenschaft halten, wie beispielsweise Zoos. Ferner sind Pferdekutschen oder Esel- und Kamelreiten eine Qual für die Tiere. In Südostasien wird vermehrt mit Tierauffangstationen, z.B. von Elefanten, geworben. Dort ist inzwischen angekommen, dass die Mehrheit der Besucher keine eingesperrten Tiere sehen will. In der Realität werden die Tiere nicht artgerecht gehalten, nur dieses Konzept verkauft sich besser. Glückliche Tiere gibt es nur in Freiheit!
Du machst eine Safari? Störe die Tiere nicht, halte Abstand, vermeide laute Geräusche sowie Blitzlicht. Schütze die letzten wilden Tiere, die uns noch auf der Welt geblieben sind!

Umweltbewusst und nachhaltig Reisen

Jede/r von uns kann einen Beitrag zum Umweltschutz leisten, indem wir rücksichtsvoll mit unserer Welt und unseren Mitmenschen umgehen. Nur so können wir und Andere auch in Zukunft in einer Welt leben und Urlaub machen, wie wir sie selbst vorfinden möchten.

Du hast Anregungen oder weitere Vorschläge, bewusst zu Reisen? Ich freue mich, wenn du sie mit mir und meinen LeserInnen in den Kommentaren teilst 🙂

Sport Bewegung entdecke Neues

Schau mal hier, wenn du dich noch nicht entscheiden kannst, ob du mit dem Backpack oder dem Campervan verreisen willst?

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen