Städtetrip Brüssel

Städtetrip Brüssel

Gerademal einen Katzensprung von uns entfernt und somit bestens geeignet für einen Städtetrip, historische Architektur als auch modern und bunt mit vielen kleinen Details und nicht zu guter letzt ein großes veganes Angebot – das ist Brüssel!

Schnell und günstig nach Brüssel

Obwohl ich schon einmal in Brüssel gewesen bin, entschied ich mich für einen weiteren Städtetrip über’s Wochenende, um meine Travelbuddies aus Kambodscha und Laos zu besuchen. Wer rechtzeitig im Voraus bucht, kann bei der Deutschen Bahn zum „Super Sparpreis EU“ Schnäppchen für 50 € hin und zurück ergattern. Von Siegen ist man innerhalb von 4 Stunden in der belgischen Hauptstadt, von Köln sind es gerade mal knapp 2 Stunden Fahrt. Das Bahnfahren ist deutlich schneller und auch günstiger als das Fliegen, und in Bezug auf den ökologischen Fußabdruck deutlich umweltschonender.

What to see

Altstadt

Unser Gästehaus liegt überraschenderweise direkt neben dem Grand Place, im Herzen Brüssels. Auf diesem unter UNESCO-Weltkulturerbe stehenden Platz befindet sich das imposante Rathaus im Gotikstil. Man muss sich mehrfach um 360 Grad drehen, um alle historischen Gebäude, zum Teil mit goldenen Akzenten abgesetzt, zu bestaunen.

Wenig beeindruckend kommt dagegen das Wahrzeichen Brüssels daher, das Manneken Pis. Wer wie ich auf Touristenmassen allergisch ist, macht nur fix ein Foto der kleinen Figur, denn hier gibt es nichts Beeindruckendes zu sehen – da hat Brüssel viel mehr zu bieten.

Atomium Brüssel Städtetrip vegan

Atomium, Mini Europe und Königlicher Garten

Viel mehr beeindruckt uns das 102 Meter hohe Atomium, das einst für die Expo erbaut wurde. Museum, Restaurant und Aussichtsplattform können im Inneren des Atoms in drei Kugeln besichtigt werden. Da man von unten kreativ künstlerische Fotos des Riesenatoms schießen kann, verzichten wir darauf. Direkt nebenan liegt Mini Europe, ein Park mit europäischen Sehenswürdigkeiten, welchen wir nicht besuchen konnten, da dieser von Januar bis März geschlossen ist. Ebenfalls geschlossen war der Park Laeken, in welchen sich das königliche Schloss befindet. Die gläsernen königlichen Gewächshäuser können nur zwei Wochen lang im Jahr bewundert werden. Wer in diesem Zeitraum, etwa April/Mai für einen Städtetrip anreist, kann an der Metrostation „Heysel“ alle drei Sehenswürdigkeiten miteinander verbinden.

Kunstberg und Umgebung (Sablon Viertel)

Auf dem Kunstberg liegen die meisten Museen der zweisprachigen Stadt. Da wir lieber draußen unterwegs sind, genossen wir die Atmosphäre und Aussicht am Kunstberg. Wir decken uns mit Pralinen ein, da es hier eine große Auswahl an Pralinengeschäften gibt. Dazu aber später mehr 😉

In naher Umgebung liegen der Königliche Palast sowie die Kirchen „Église Notre-Dame du Sablon“ und „Cathédrale St. Michael et St. Gundula“. Letztere bekamen wir leider nur unbeleuchtet von Innen zu sehen, da es schon spät war, daher kann ich dir nur empfehlen, erstere unbedingt von Innen anzuschauen. Eine tolle weite Aussicht auf Brüssel bekommst du am Denkmal „Monument a la Gloire de l’Infanterie Belge“.

Kirche Brüssel

Etwas weiter entfernt von allen anderen Sehenswürdigkeiten befindet sich die fünftgrößte Kirche der Welt, die „Basilique Nationale du Sacré-Coeur à Koekelberg“. Diese Kirche grenzt sich allein äußerlich von den Anderen ab: Sie ist außen wuchtig und innen massiv, und in Kombination mit ihren runden Zügen ist sie dadurch besonders. Auf eglisesouvertes.be checkst du sowohl die Öffnungszeiten als auch die Zeiten für die Aussichtsplattform.

Europäisches Viertel

In Belgien befindet sich der Sitz der Europäischen Union. Das Europäische Parlament und das Gebiet des angrenzenden Parks erachte ich als sehenswert. Freien Eintritt gewährt das Parlamentarium, das Besucherzentrum des Europäischen Parlaments, so dass wir hier u.a. durch tolle Aufmachungen europäischer Geschichte und Gegenwart überrascht werden.

Comic Strip Route

Wer mit offenen Augen durch die Stadt geht, dem fallen hin und wieder die mit Comics bemalten Hauswände auf. Neben Tim und Struppi, Asterix und Obelix und Lucky Luke gibt es etwa 50 weitere Wandbilder zu sehen. Wer Comics mag, sollte sich den Rundgang der Comic Strip Route nicht entgehen lassen. Ein Plan mit der Route ist für 1 € erhältlich.

Belgien ist übrigens nicht nur für seine Comics, sondern auch für sein Bier, seine Pralinen und Waffeln bekannt.

Comic Strip Route Brüssel

What to eat

Typisch belgisch: Pralinen -> Vegan-Tipp

Wie bereits zuvor erwähnt, gibt es im Sablon-Viertel zahlreiche Pralinengeschäfte. Laurent Gerbaud führt eine gute Auswahl an veganen, sehr hochwertigen Pralinen. Diese sind nicht nur als vegan deklariert, sondern auch noch zu erschwinglichen Preisen erhältlich. Ich ließ mir 8 Stück für 5,50 € zusammenstellen – ein ideales Mitbringsel, worüber sich die Liebsten zu Hause freuen.

Typisch belgisch: Waffeln -> Vegan-Tipp

Wer nach Belgien fährt, bekommt von jedem gesagt, dass man unbedingt belgische Waffeln probieren muss. Wir steuerten Veganwaf in der Agora Galerie für eine vegane Variante an. Zwischen all den Händlern mit Dingen aus aller Welt finden wir Veganwaf. Ein süßes kleines Lokal mit freundlichem Inhaber, welcher eine gute Auswahl an Toppings anbietet. Zwei Mal waren wir dort und wurden nicht enttäuscht. Die Waffel für die Rückfahrt schmeckte sogar kalt und ohne Topping köstlich. Mein absoluter Tipp, um nicht nur tierleidfrei zu essen, sondern auch kleine Geschäftsleute zu unterstützen.

veganwaf Brüssel vegan

Veganer Restaurant-Guide

Da wir im touristischen Zentrum beim Inder eine schlechte Erfahrung machen mussten, nahmen wir den Vorschlag unserer belgischen Freunde, abseits des Zentrums zu essen, dankend an. Im AMI Vegetarian aßen wir fantastische Burger. Hier sollte man unbedingt einen Tisch vorab reservieren. Viele kleinere Speisen, wie Brot mit Dips und Salat mit Falafel, verköstigten wir im libanesischen Restaurant BELI. Hier kann man sich übrigens den Brotkorb immer wieder kostenlos auffüllen lassen.

BELI Brüssel libanesisch vegan

Warum Brüssel

Die kurze Entfernung nach Brüssel lädt zu einem Städtetrip, zum Beispiel über’s Wochenende, ein. Zur Weihnachtszeit wird die europäische Hauptstadt sicher ebenso schön sein wie im Sommer, aber auch die weniger touristische Nebensaison ist empfehlenswert. Neben modernen Bauten beeindruckt Brüssel mit unzähligen historischen Gebäuden. Brüssel hat Wohlfühlcharakter und ist überschaubar, gleichzeitig hat man das kulturelle Angebot einer Großstadt. Vor allem zu Fuß gibt es an jeder Ecke etwas zu entdecken. Ein umfangreiches veganes Angebot rundet den Aufenthalt ab.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen