So hältst du dich kostenlos fit auf Reisen – 13 Tipps

So hältst du dich kostenlos fit auf Reisen – 13 Tipps

  • Lesedauer:7 min Lesezeit

Diese 13 Fit auf Reisen Tipps zeigen dir, wie du dich unterwegs körperlich betätigst, auch wenn du nicht ins Fitnessstudio gehen oder mit deinem Rad fahren kannst. Alle Tipps sind kostenlos umzusetzen und es bedarf im Prinzip keiner Ausrüstung.

Bewegung hält bekanntlich fit und gesund. Studien zeigen, dass Bewegung das Risiko weitverbreiteter und häufiger chronischer Erkrankungen und Entzündungen senkt. Schauen wir uns an, wie du das auf Reisen oder im Urlaub umsetzen kannst.

Here we go!

Tipp 1: Geh spazieren

Für einen Spaziergang bedarf es weder Hilfsmittel noch Organisation. Er ist somit am einfachsten von all meinen Fit auf Reisen Tipps umzusetzen, hier gibt’s keine Ausreden! Ob alleine, mit dem Partner, der Familie oder Freunden an die frische Luft – man kann einfach direkt losgehen. Spaziergänge fördern nicht nur unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden. Unser Körper schüttet Glückshormone aus, das Immunsystem wird gestärkt und Stress gelindert. Diese und viele weitere Vorteile bietet regelmäßiges Spazierengehen an 5 Tagen die Woche à 30 Minuten. Experten empfehlen 6.000 bis 10.000 Schritte täglich. Eine App kann dir helfen, dir einen Überblick über deine zurückgelegten Schritte zu verschaffen.

Spazieren mit Ziegen
Spazieren mal anders 😀

Tipp 2: Geh joggen

Zugegeben, zum Joggen braucht es schon ein wenig mehr Ausrüstung. Wer schon zu Hause weiß, dass sie/er auf Reisen oder im Urlaub joggen möchte, packt die benötigten Sachen ein. Aber im Notfall tun es auch Sportschuhe und die Sachen, die du gestern getragen hast! Bereits nach ein paar Mal Joggen hast du die anfängliche Hürde überstanden: Das Joggen fällt dir wesentlich leichter, du bekommst kein Seitenstechen mehr und du bist in der Lage, weitere Entfernungen zurückzulegen. Mit anderen Worten: Es beginnt Spaß zu machen!
Joggen trainiert nicht nur deine Ausdauer und ist ideal zum Abnehmen. Regelmäßiges Lauftraining verringert das Risiko vieler Krankheiten wie zum Beispiel verschiedene Krebsarten und Alzheimer. Durch den erhöhten Sauerstoffzufluss werden Gelenke und Knochen gestärkt, aber auch deine Schlafqualität nochmal mehr gesteigert als beim Spazierengehen.

Tipp 3: Geh wandern

Natur spüren und Aussichten genießen – ein Gefühl von Freiheit bedeutet Wandern. Der Trekkingsport wirkt sich positiv auf Körper und Seele aus und ist gut für den Kreislauf. Im Vergleich zum Spazierengehen wird mehr Energie verbraucht und das Herz schlägt schneller, vor allem wenn du bergauf und über Stock und Stein anstelle von Asphalt gehst.
Am besten nimmst du dir einen kleinen Rucksack mit ausreichend Wasser und Sonnenschutz mit. Nüsse eigenen sich super als Proviant zwischendurch. Gut gerüstet bist du mit knöchelhohem Schuhwerk und einer Navigation. Für mich hat sich die Offline-Karte maps.me bewährt.

fit auf reisen tipps wandern
Beim Wandern mit einer so tollen Aussicht belohnt zu werden ist alle Mühe wert!

Tipp 4: Besuche ein Outdoorfitnessstudio

Tipp 4 meiner Fit auf Reisen Tipps sind Outdoorfitnessstudios. Sie sind inzwischen an vielen Plätzen vorzufinden, ganz gleich ob du in Deutschland oder sonstwo auf der Welt bist. Egal ob Arme, Beine oder Rumpf, die Trainingsgeräte eignen sich für nahezu jeden Muskel. Ein Outdoorfitnessstudio hat den Vorteil, dass du im Vergleich zum Fitnessstudio kostenlos Kraftsport ausüben kannst und darüber hinaus an der frischen Luft trainierst. Selbst wenn auf einem Platz nicht viele Geräte vorhanden sind, kannst du improvisieren, indem du zum Beispiel die Stangen für Liegestütze oder zum Dehnen nutzt.

outdoorfitnessstudio unterwegs

Tipp 5: Geh schwimmen

Schwimmen ist nicht nur Ausdauersport, sondern fördert auch den Muskelaufbau. Es stärkt sowohl Arme und Beine, als auch den Rumpf. Der große Vorteil am Schwimmen ist, dass es wesentlich gelenkschonender als joggen ist. Das Verletzungsrisiko beim Schwimmen ist darüber hinaus sehr gering. Durch den Temperaturunterschied im Wasser wird der Stoffwechsel angeregt. Wer im Meer schwimmen geht, schwimmt kostenlos.

Tipp 6: Mach Yoga

Yoga ist eine Kombination aus Ruhe und Bewegung und bringt gesundheitliche Vorteile für Körper und Geist. Beim Yoga wird die Beweglichkeit gesteigert und die Muskulatur gestärkt, was beispielsweise Rückenschmerzen vorbeugt und Fehlhaltungen korrigiert. Atemtechniken, Konzentration und Meditation sorgen für Entspannung und Stressabbau. Das Praktizieren von Yoga ist auch auf dem Rasen ohne Yogamatte möglich. Zur Unterstützung gibt’s diverse Videos auf Youtube.

Yoga hält fit
Meine Freundin Katja beim Yoga am See in der Nähe von Sevilla, Spanien.

Tipp 7: Mach einen Strandspaziergang nach dem Abendessen

Zugegeben, nach dem Abendessen möchte man am liebsten mit dem Tag abschließen und die Beine hochlegen. Doch ein bisschen Bewegung nach dem Essen fördert die Verdauung. Höchstleistung ist jetzt kontraproduktiv, aber ein schneller 10-minütiger Spaziergang lohnt sich, empfehlen Experten. Da die Strandpromenade oftmals beleuchtet ist, eignet sie sich perfekt für einen abendlichen Spaziergang. Wenn du Glück hast, siehst du dabei einen wunderschönen Sonnenuntergang.

Strandspaziergang Sonnenuntergang

Tipp 8: Mach Dehnübungen

Da wir oft viel zu lange Sitzen, macht der Bewegungsmangel unseren Körper auf Dauer steif und unbeweglich. Dehnen macht nicht nur die Muskulatur beweglicher, sondern steigert die Durchblutung, weil die Dehnung die Muskulatur aufwärmt. Einzelne Partien des Körpers können gezielt gedehnt werden, um Muskelverkürzungen und Bewegungseinschränkungen gezielt vorzubeugen. Vor dem Dehnen sollte man sich, zum Beispiel durch Fahrrad fahren oder Spazierengehen, aufwärmen.
Dehnen kann kurzzeitig Erleichterung schaffen, zum Beispiel beim Nackenverspannungen und Rückenschmerzen. Dauerhaft empfiehlt sich aber eine Kombination mit weiteren Sportarten.

Tipp 9: Erkunde Städte zu Fuß

Zu meinen Fit auf Reisen Tipps gehört definitiv, eine neue Stadt mit deinen Füßen zu erkunden, anstelle von öffentlichen Verkehrsmitteln. Das kommt nicht nur deiner Gesundheit, sondern auch deinem Geldbeutel zugute. Beim Spazieren entdeckst du viel mehr von der Stadt. Vor allem fallen dir nicht-touristische Spots ins Auge, die dir sonst nicht aufgefallen wären. Weitere Vorteile, eine Stadt zu Fuß zu erkunden, findest du in diesem Beitrag.

Hier erfährst du, warum es bei Städtetrips immer gut ist, einen Jutebeutel dabei zu haben.

Stadt zu Fuß erkunden

Tipp 10: Mach Online Fitness

Ganz gleich ob du Muskeln aufbauen, deine Ausdauer trainieren oder ein paar Kilos abnehmen willst. Das Internet bietet dir eine riesige Auswahl an Angeboten von Krafttraining über Yoga bis hin zum umfassenden Ganzkörper-Workout. Neben kostenpflichtigen Apps und Programmen findest du auf Youtube kostenlose Alternativen.

Tipp 11: Sammle Müll auf

Wer die Natur von Müll befreit, tut nicht nur der Umwelt, sondern auch seiner Gesundheit etwas Gutes. Müll aufsammeln ist eine sportliche Aktivität, bei der man beim Gehen und Kniebeugen machen auch noch an der frischen Luft ist. Mehr zum Thema Müll sammeln erfährst du in diesem Beitrag.

Müll sammeln Clean-up

Tipp 12: Nimm gesunde Nahrung zu dir

Um sich fit zu halten braucht es neben körperlicher Betätigung auch eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Obst und Gemüse liefern dir viele Vitamine. Hülsenfrüchte wie Linsen und Kidneybohnen oder Samen wie Sesam und Sonnenblumenkerne liefern wertvolles Eisen und Proteine.
Dabei ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr sehr wichtig. Am besten eignen sich stilles Wasser (Leitungswasser) sowie Kräutertees. Alkohol dagegen ist Gift für unseren Körper.

Einfache vegane Gerichte unterwegs kochen? Hier geht’s zu den Rezepten.

fit auf reisen tipps nahrung
Ich liebe Wok-Gerichte in meinem Campervan.

Tipp 13: Bleib in Bewegung

Bewegung hat einen zentralen Einfluss auf unsere Gesundheit. Nutze jede Möglichkeit, die sich im Reisealltag anbietet, um in Bewegung zu bleiben: Bevorzuge die Treppen gegenüber dem Fahrstuhl, höre Musik und tanze dabei und lege bevorzugt Strecken zu Fuß oder mit dem Rad zurück.

Zu meiner detaillierten Reiseanleitung geht’s hier.

nachhaltig reisen tipps

Fit auf Reisen - Tipps

Ich hoffe, du konntest von meinen Tipps für unterwegs profitieren. Ich freue mich über dein Feedback und weitere Ideen in einem Kommentar.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Tolle Tipps! Ich bin zwar sonst sehr sportfaul, aber im Urlaub hab ich tatsächlich mehr Lust. Auf unserer Rundreise durch Amerika haben wir auch gerne die Outdoor-Fitnessplätze genutzt. Dort gibt es ja ganz viele 🙂

    Liebe Grüße
    Alice

    1. Sonja

      Hallo Alice!
      Die Outdoorfitnessstudios sind in der Tat gold wert! Ich hoffe, du konntest auch von meinen weiteren Tipps profitieren und kannst einige davon künftig auch im Alltag umsetzen 😉
      Viele Grüße
      Sonja

Schreibe einen Kommentar