You are currently viewing Korfu Backpacking & Wandern um die Insel + Insidertipps

Korfu Backpacking & Wandern um die Insel + Insidertipps

  • Lesedauer:10 min Lesezeit
  • Beitrags-Kategorie:Griechenland

Wandern mit Backpack einmal um die griechische Insel Korfu – das klang bei der Planung zunächst wie eine Challenge für mich. Die grüne Insel ist jedoch recht überschaubar. Für meinen 2-wöchigen Urlaub im Juli 2019 nahm ich mir eine Inselumrundung zu Fuß vor.

In meinem Reisebericht gebe ich dir einen umfassenden Überblick über meine Route, die Highlights auf der Route, Tipps für die schönsten Strände und vieles mehr. Lass dich in rund 40 Bildern von mir einmal um die griechische Insel führen.

Wandern mit Backpack um die Insel Korfu

Mit einer Fläche von 585 m² ist Korfu die siebtgrößte Insel Griechenlands. Korfu liegt im Ionischen Meer zwischen dem griechischen und dem albanischen Festland. Aufgrund seiner üppigen Vegetation wird Korfu auch die grüne Insel genannt. Korfu ist ein Geheimtipp wegen seiner traumhaften Strände.

Die beste Reisezeit für Korfu Backpacking

Das Klima auf Korfu ist mediterran mit trockenen warmen Sommern und milden Wintermonaten. In den Sommermonaten regnet es so gut wie nie. Die beste Reisezeit für Korfu liegt zwischen Mai und Oktober. In der Hauptsaison liegt die Durchschnittstemperatur bei 30°C. Eine Anreise im Frühjahr oder Herbst ist empfehlenswert, wenn du es lieber etwas ruhiger magst. Im Oktober ist das Meer noch von der Sonne aufgewärmt und misst 21°C. Das garantiert bestes Badewetter. Der Frühling eignet sich insbesondere zum Radfahren und Wandern. Zwischen November und April fällt vergleichsweise viel Regen und die Temperaturen erreichen etwa 16°C.

Korfu Backpacker
Beim Backpacking auf Korfu lassen sich atemberaubende verlassene Strände entdecken.

Anreise nach Korfu

Anreise mit dem Flugzeug

Am schnellsten erreicht man die Insel mit dem Flugzeug. Korfu besitzt einen internationalen Flughafen, den Kerkyra International Airport CFU. Dieser liegt unweit der Hauptstadt Korfu Stadt. Direktflüge gibt es zum Beispiel ab Frankfurt, Düsseldorf, München und Berlin. Die Flugzeit beträgt etwa 2,5 Stunden.

Mein Tipp: Wenn du früh buchst und flexibel bist, findest du durchaus Flüge für unter 100 €. Auf Skyscanner kannst du „ganzer Monat“ auswählen, um die günstigsten Flüge angezeigt zu bekommen.

Um deinen ökologischen Fußabdruck so gering wie möglich zu halten, kompensiere die CO2-Emissionen deines Fluges. Wie CO2-Ausgleich funktioniert und welche Anbieter es gibt, erfährst du in diesem Beitrag.

Anreise mit der Fähre

Eine Anreise mit der Fähre ist von Italien aus möglich, zum Beispiel von Ancona, Bari und Brindisi. Die Fährfahrt dauert von Ancona 14 Stunden, von Bari und Brindisi 8 Stunden. Vom griechischen Festland lässt sich von Igoumenitsa wahlweise nach Korfu Stadt oder Lefkimmi übersetzen. Die Dauer beträgt etwa 1 bis 1,5 Stunden für ca. 5 bis 6 € one way.

Rundreisen auf Korfu

Auf Korfu gibt es öffentliche Busse, die neben den Städten auch abgelegene Dörfer und Strände anfahren. In den meisten Fällen führt das Streckennetz über Korfu Stadt. Das zwingt oftmals zum Umsteigen. Die Busse sind für deutsche Verhältnisse recht preiswert. In Korfu Stadt und Umgebung fahren blau-weiße Busse, die Überlandfahrten werden von Greenbuses durchgeführt.

Dennoch gibt es Strecken, die von Bussen nicht angefahren werden. Einige Male bin ich getrampt und das klappte auf der Insel sehr gut. Die Menschen waren sehr freundlich und ich musste nie lange warten.

Wandern mit Backpack von A nach B

Ich empfehle, die Insel entlang der Küste zu umwandern. So bekommst du einen umfassenden Eindruck von Korfu und entdeckst tolle abgelegene Orte in ursprünglicher Natur. Traumhafte Stände habe ich dabei entdeckt, mit glasklarem Wasser. Obendrauf sparst du dir das Geld für den Transport und tust deiner Gesundheit etwas Gutes.

Da ich nur eine begrenzte Zeit zur Verfügung hatte (13 Nächte), musste ich einige Teilstrecken mit dem Bus zurücklegen oder Trampen. Diese Kombination ist optimal für einen 2-wöchigen Urlaub auf Korfu.

Eins der Erlebnisse beim Trampen auf Korfu

Beim Trampen nahm uns ein älteres albanisches Ehepaar mit. Vor lauter Nektarinen gab es eigentlich keinen Platz für uns im Wagen. Der wurde aber irgendwie geschaffen! Obwohl wir uns nicht verständigen konnten, waren die Zwei so lieb, dass sie uns an einer Bushaltestelle absetzten, von der wir problemlos weiter fahren konnten. Obwohl das Paar selbst nicht viel besaß, bestanden sie darauf, uns Nektarinen mitzugeben. Diese schmeckten unfassbar süß und saftig. Diese Gastfreundschaft der Albaner hat uns beeindruckt: Im August geht’s für 4 Wochen nach Albanien.

Backpacking auf Korfu

Vor Beginn der Reise war mir klar, dass ich meinen Backpack von einer Unterkunft zur nächsten tagsüber auf dem Rücken tragen würde. Daher nahm ich einen Handgepäcksrucksack mit 40 Liter Volumen mit. Neben meinen 2 Trinkflaschen mit insgesamt 2,25 Litern habe ich immer ein wenig Reiseproviant dabei.

Erfahre hier, wie man minimalistisch packt, um mit Handgepäck zu verreisen.

Korfu Wandern mit Backpack
Wanderschuhe, ausreichend Wasser, Bikini drunter und das Strandtuch immer parat - so wandere ich mit meinem Backpack die Küste entlang.
Korfu Wandern mit Backpack
Korfu Wandern mit Backpack: Auf kürzeren Etappen begleitet mich mein Freund. Bei längeren Strecken fährt er mit dem Bus vor.
Korfu Wandern mit Backpack
Korfu Wandern mit Backpack um die Insel: Der Weg führt nicht immer entlang der Küste, sondern auch durch das Landesinnere.

Backpacker Unterkünfte auf Korfu

Die grüne Insel bietet Unterkünfte für jedes Budget. Eine Nacht im Hostel fängt bei 18 € an, eine Nacht im Gästehaus ist ab 21 € erhältlich. Die Preise für ein Hotelzimmer starten ab 25 €. Generell sind die Preise stark abhängig von der Region und dem Reisezeitraum.

Da die Low budget-Unterkünfte in Korfu Stadt recht früh ausgebucht sind, ist eine Unterkunft über Airbnb eine gute Alternative.

Rundreise Korfu: Meine Route entlang der Küste

Meine Route führt mich vom Flughafen aus im Uhrzeigersinn um die Insel. Die braun markierten Punkte sind die von mir vorab gebuchten Unterkünfte. Die rote Zahl daneben ist die jeweilige Übernachtung innerhalb des Urlaubs. Meine Reise endet in Korfu Stadt.

Nachfolgend liste ich die Orte auf, in denen ich die Nacht verbrachte:

  • Perama
  • Perama
  • Moraitika
  • Petriti
  • Potamia
  • Paleokastritsa
  • Aghios Georgios
  • Sidari
  • Acharavi
  • Kassiopi
  • Kato Korakiana
  • Korfu Stadt
  • Korfu Stadt

Korfu Backpacking & Wandern: Meine Highlights

Korfu: Wandern mit Backpack - Die Ostküste

Je mehr ich mich von Korfu Stadt entferne, desto ruhiger wird es auf der Insel. Während meiner Wanderetappen kühle ich mich immer wieder im Meer ab. Mal ist es ein Strand mit Steinchen, mal ein Sandstrand. Zwischen den Dörfern habe ich die Strände für mich. Aber Augen auf, an ein paar wenigen Stränden gibt es Seeigel.

Neben dem wundervollen Küstenweg lohnt ein Abstecher ins Landesinnere. Ob ein Tagesausflug mit dem Roller oder eine Tageswanderung, hier warten spektakuläre Aussichten auf dich: Auf die Küstenregionen, das Meer und auf die Berge Albaniens.

Korfu Urlaub

Aussicht vom Dorf Chlomos auf das Meer und das albanische Küstengebirge.

Korfu Backpacking

Wundervolle Aussicht auf Albanien am Strand von Kouspades.

Korfu Rucksackreisen

Wanderpause im kühlen Nass an der Boukari Bay.

Korfu Strände
Korfu hält traumhafte Strände bereit.
Korfu Backpacking

Aussicht vom Corfu Radar, der in etwa in der Mitte der Insel liegt. Es war ein Tagesausflug aus der Reihe mit einem ausgeliehenen Roller.

Sehenswürdigkeiten Korfu Stadt

Korfu Stadt, auf griechisch Kérkyra, ist Hauptstadt und das Zentrum der Insel. Sie gehört seit 2007 dem UNESCO-Weltkulturerbe an. Hier treffen französische, britische und italienische Einflüsse auf griechische Traditionen. Am besten lässt sich die Stadt zu Fuß erkunden. Dafür langen 1 bis maximal 2 Tage.

Von meiner Unterkunft in der Altstadt starte ich durch die schmalen verwinkelten Gassen, welche charakteristisch für die historische Altstadt sind. Zwischen all den Souvenir-Shops, Cafés und Boutiquen lasse ich mich treiben. Rund um die Flaniermeile, der  Esplanade, pulsiert das Leben in den Abendstunden. Hier befindet sich das höchste Gebäude der Altstadt, die Kirche St. Spyridon.

Alte Venezianische Festung

Eines der Wahrzeichen der Stadt ist die Alte Venezianische Festung. Bei einem Spaziergang entlang der Küste, östlich der Altstadt, ist die auf einer Halbinsel liegende Festung nicht zu verfehlen. Im 16. Jahrhundert wurde die Festung von den Venezianern gegen die Angriffe der Türkei erbaut.

Der Eintritt auf die Spitze der Festung beträgt 6 €.

Vegan essen in Korfu Stadt

Vegan in Korfu Stadt: Gleich 2 Mal aßen wir im Aubergine Café. Das Personal war so lieb und bot uns an, unsere Rucksäcke bis zum Abflug dort aufzubewahren. Das Essen war der krönende Abschluss unserer Reise.

Korfu: Wandern mit Backpack - Die Westküste

An der Westküste musste ich leider einen großen Sprung vorwärts machen. Von Potamia fuhr ich bis Paleokastritsa mit dem Bus. Gerne wäre ich auch diese Etappe gewandert, doch die Zeit drängte. Für eine Inselumrundung zu Fuß wären etwa 3 Wochen nötig gewesen.

Korfu Wandern

Gigantische Aussicht vom Bella Vista Viewpoint. Um auf diese Höhe zu kommen, bietet sich ein Tagesausflug mit dem Roller an.

Korfu Sehenswürdigkeiten

Die Burgruine Angelokastro. Da es bereits spät war und der Weg dorthin noch weit, lohnte es sich für uns nicht mehr hochzugehen.

Korfu Wanderurlaub

Auch die Westküste Korfu's enttäuscht nicht. Diese Aussicht erwartet dich am Kloster Paleokastritsa.

Korfu Wandern

Traumhafte Kulissen: Türkises Wasser an steilen Klippen und grünem Gebirge. Das ist der Ausblick auf den Strand von Paleokastritsa.

Korfu vegan

Yummi! Vegan essen im Gran Aladino in Paleokastritsa.

Griechische Insel
Immer die Schwimmsachen drunter, um mich schnell abkühlen zu können.

Korfu: Wandern mit Backpack - Die Nordküste

Ganz gleich, an welcher der Küsten ich mich befinde, es gibt immer wieder Orte, die stark auf Tourismus ausgelegt sind. Warum im Juli beispielsweise an einem Strand alle Liegen frei sind, kann ich nicht sagen. Ich habe einfach Glück, dass nicht so viel los ist. Zwischendurch stoße ich aber auch auf kleine Orte, die kaum touristisch wirken. Eine Unterkunftt hingegen bekommt man überall gut.

Korfu Geheimtipps
Auch an der Nordküste strahlt die griechische Insel mit prachtvoller Natur.
Korfu Natur
Natur und Meer soweit das Auge reicht - so liebe ich Wandern!
Backpacken Korfu
Spektakuläre Klippen im Norden von Sidari am D'amour Beach.
Travel Blog Korfu
Hier ist der Sonnenuntergang besonders schön anzusehen.
Korfu Urlaub
Immer noch Quatsch im Kopf trotz langer Tagesetappen...
Korfu Strand
Albanien rückt immer näher, es scheint nur noch einen Katzensprung entfernt zu sein.
Korfu Natur Sehenswürdigkeiten
Auf der gesamten Insel stehen viele Häuser, die angefangen aber - möglicherweise wegen der Wirtschaftskrise - nie zuende gebaut wurden, wie hier im Landesinnern bei Faethon.
Korfu Olivenplantage
Olivenbäume sind auf Korfu allgegenwärtig. Diese Olivenplantage befindet sich bei Roda.
Korfu Strände
Aussicht auf den Kalamaki Beach von der Straße aus.
Korfu Backpacking Wandern
Beeindruckende Kirche auf einem kleinen Friedhof in Agii Theodori.
Korfu schönste Orte
Wellen sind der reinste Badespaß! Hier am Strand von Paralia Roda.
Wandern Korfu
Fischfang östlich von Apraos.
Korfu Backpacking
Traumbucht östlich vom Bataria Beach, die ich zufällig entdeckt habe.
Korfu selbst entdecken
Auf unserem Weg trafen wir einen Griechen, der mit seinen Tieren als Selbstversorger im Wald lebt. Das niedliche Fohlen hat mich in seinen Bann gezogen.
Korfu mit Rucksack
Die Insel ist nicht nur grün, sondern blüht in vielen weiteren Farben.
Korfu wandern mit Backpack
Sonnenuntergang am Strand von Kassiopi.
Korfu Rundreise
Das Wasser ist kristallklar, so dass wir die Fische unter Wasser beim Schnorcheln beobachten können.
Korfu Rucksackreisen
Aussicht auf die Burg Kassiopi Fortress von unserer Unterkunft in den Bergen. Auf Albanien lässt sich quasi rüber spucken.

Was eine Korfu Wanderung mit Backpack so besonders macht

Korfu ist nicht nur wegen des mediterranen Klimas eine Reise wert. Die traumhaften Strände mit kristallklarem Wasser laden nicht nur zum Schwimmen und Schnorcheln ein. Vor allem die entlegeneren Stände sind ideal zum Sonnenbaden. Die gebirgsreiche Landschaft ist der perfekte Ort für Wanderungen mit traumhaften Kulissen auf das Meer. Nicht zuletzt die Herzlichkeit der Menschen der Ort macht einen Backpacking Urlaub auf Korfu einzigartig.

Kannst du dir vorstellen mit dem Backpack um Korfu zu Wandern? Lass mir einen Kommentar da.

Schreibe einen Kommentar

Dieser Beitrag hat 4 Kommentare

  1. Andraias

    Hallo Sonja,
    Einen tolle Zeit scheinst du auf Korfu gehabt zu haben!
    Korfu mit seinen etwa 4 Millionen Olivenbäumen, die der Insel zurecht den Beinamen „grüne Insel“ oder auch „grüne Smaragdinsel“ verleihen ist ein kleines Wanderparadies.
    Sie ist eine beeindruckende Insel mit einer schönen Flora und Fauna und ein Traum für ausgiebige Wanderungen. Der Corfu Trail Wanderweg geht 220 km quer durch die Insel und wie auch Sonja schreibt, auf seinen Wegen stößt man malerische Bergdörfer, eine Vielzahl an interessanten Sehenswürdigkeiten aus dem Mittelalter, sowie auf traumhafte Strände. Dieser Wanderweg verlangt tatsächlich an der einen oder anderen Stelle etwas Kreativität, da die Pfade auf einmal enden, jedoch im Regelfall paar Meter weiter weiterführen.
    Ich persönlich kann den Süd Westen sehr empfehlen. Insbesondere die Region von Chalikounas.

    1. Sonja

      Wow, vielen lieben Dank für deine umfangreichen Ergänzungen. Hab eine wundervolle Zeit!
      Viele Grüße
      Sonja

  2. Monika

    Hallo, Dein Urlaub sieht je super aus, richtig ein wenig nach Abenteuer. Da wir dies in fast genauso planen, hätte ich 2 Fragen. Und zwar möchten wir eine Woche wandern und eine Woche Strandurlaub machen. Da wir also zeitlich noch mehr eingeschränkt sind als du, müssen wir uns entscheiden Ost- oder Westküste. Welche ist besser geeignet oder schöner?? Und wo kann man diese Low-Budget Hotels buchchen??

    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

    Viele Grüße
    Monika

    1. Sonja

      Guten Morgen Monika und vielen lieben Dank für dein Feedback 🙂
      Zu deiner Frage, welche Küste schöner ist, gibt es keine direkte Antwort. Generell fand ich, dass in der Region um Korfu Stadt und dem Flughafen recht viel los ist. Doch umso weiter du von dort weg kommst, ganz gleich in welche Richtung, wird es schnell ruhiger. Beim Umqueren der Insel gab es immer mal wieder verlassene und volle Strände, da liegt es dann an euch, die Umgebung zu erkunden und euer Paradies zu finden! Da wir nahezu jede Nacht in einer anderen Unterkunft waren, hatten wir mal mehr mal weniger Glück, sowohl mit der Unterkunft, als auch mit den Stränden. Demnach kann es auch sinnvoll sein, den Ort nach ein paar Nächten nochmal zu wechseln 😉 Die schönsten verlassenen Strände habe ich beim Umqueren der Insel in eher abgelegenen Regionen und eher unerwartet entdeckt.
      Buchen kannst du ganz einfach über booking.com. Dort wähle ich dann eine der günstigsten Unterkünfte, in der Regel Gästehäuser.
      Ich hoffe, dir ein wenig weiter geholfen zu haben. Meld dich bei weiteren Fragen gerne nochmal.
      Viel Spaß weiterhin bei der Planung 🙂
      Sonja