Mehr als 3 Monate Reisen in Spanien – Meine 15 Highlights

Mehr als 3 Monate Reisen in Spanien – Meine 15 Highlights

  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare


Über 5 Monate reiste ich mit meinem Van Elli durch Südeuropa. Meine 15 Highlights nach mehr als 3 Monaten Reisen in Spanien habe ich hier für dich zusammengefasst.

Da ich gerne individuell reise, findest du hier weniger die klassischen Sehenswürdigkeiten Spaniens, sondern vielmehr nicht von Touristen überlaufene Insidertipps! Diese habe ich in die Kategorien Gebäude, Stellplätze, Strände und Städte eingeteilt. On top unterfüttere ich dir meine Spanien Highlights mit knapp 40 Bildern.

Spanien Highlights: Gebäude

Highlight 1: Außergewöhnlichste Ruinen

An der Küste Cartagenas, in der Nähe des kleinen Ortes Portmán, befinden sich drei ehemalige militärische Batterien. Wir – Travelbuddy Rapha und ich – haben unweit des Leuchtturms von Portmán an einem kleinen Restaurant geparkt. Ein schmaler Weg, z.T. recht nah entlang der Klippen, führt vorbei an der Batería de Chapa sowie der Batería de Cabo Negrete. An letzterer wurden die schweren Materialien über Gleise mit der Eisenbahn angeliefert. Ganz oben auf dem Berg Cenizas, 305 Meter über dem Meeresspiegel, steht die Batería de las Cenizas. Hier befinden sich auch u.a. frühere Wohnräume.
Die Batterien wurden zwischen 1930 und 1934 erbaut. Während einige Gebäude noch gut erhalten sind, sind andere einsturzgefährdet. Manche Gebäude verfügen über unterirdische Gangsysteme, andere haben aufwändig verzierte Fassaden.
Im Grunde habe ich mich bisher null für Militärgebäude interessiert, doch dieser Ort mitten in der Natur war unfassbar eindrucksvoll. Der besondere Reiz lag im Entdecken und Erkunden dieses Ortes, gekoppelt mit dem Wandern.
Alle Batterien sind frei zugänglich und am besten auf der Offlinekarte Maps.me zuvor ausfindig zu machen. Für den Ausflug solltest du mindestens 6 Stunden einplanen, wenn du dir alles anschauen und ein paar Bilder schießen möchtest.
Übrigens wurde in der Region von Portmán ehemals Erzwäsche in hohem Umfang betrieben. Der Strand ist noch immer von den kontaminierten Substanzen getrennt.

Ruinen Spanien Portmán Highlight
Aussicht vom Berg auf den Strand von Portmán
Spanien Batterie Portmán
Batería Cenizas

Highlight 2: Eindrucksvollstes Kloster

In Simat de la Valldigna wollte ich eigentlich nur die Nacht auf einem freien Stellplatz verbringen. Die Sehenswürdigkeit in dem Dorf ist das ehemalige Kloster Santa María de la Valldigna. Das gotische Kloster wurde 1298 gegründet. Nachdem es von zwei Erdbeben starke Zerstörungen erlitt, wurde die gegenwärtige Kirche im barocken Stil gebaut. Bis 1835 wurde das Kloster von Mönchen bewohnt. Auf der anderen Seite des Klosters befindet sich eine Orangenplantage, von wo aus sich traumhafte Fotos der Klosteranlage machen lassen.
Eine Wanderung zur Burg Castell de Marinyen ist von Simat de la Valldigna etwa 70 Fußminuten entfernt. Der Weg führt durch prächtige Orangenplantagen und ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Attraktion Kloster Valldigna
Kloster Santa María de la Valldigna
Castell de Marinyen

Highlight 3: Hervorragendste Burg

Ein weiteres Spanien Highlight ist die Küstenstadt Tossa de Mar an der Costa Brava. Dort befindet sich eine gigantische Burganlage, die Vila Vella. Auf einer Landzunge auf einem Berg gelegen bildeten steil abfallende Klippen im Osten einen natürlichen Schutz. Im Westen sicherte eine Stadtmauer aus 7 Türmen die heutige Altstadt von Tossa de Mar. Die gegen Ende des 14. Jahrhunderts fertiggestellte Anlage steht unter höchsten katalanischem Denkmalschutz. Innerhalb der Stadtmauern befindet sich neben dem 60 Meter hohen Leuchtturm El Far die Ruine einer wunderschönen alten Kirche. Der Anblick der mit Bögen gewölbten Kirche St. Vinzenz ist mit dem Meer im Hintergrund atemberaubend. Die aus dem Jahr 966 stammende Kirche steht ebenfalls als Einzeldenkmal unter Denkmalschutz. Weiter unten sind die Gassen verwinkelt und zum Teil sehr schmal, was der Burganlage den gewissen Charme verleiht.
Mein Tipp: Da Tossa de Mar ein beliebtes touristisches Ziel ist, empfehle ich dir eine Anreise in der Nebensaison.

Wie du während der Reise sparst, verrate ich dir hier.

Turm der Burganlage Vila Vella
Highlights Mittelmeer
Ruine der alten Kirche St. Vinzenz

Spanien Highlights: Stellplätze

Die Koordinaten der meisten nachfolgend genannten Stellplätze findest du auch in der App park4night.

Highlight 4: Tierischer Stellplatz

Wer etwas Zeit mitbringt, kann auf einem Stellplatz bei Mijas wilde Steinböcke beobachten. Ich kam gegen Mittag auf dem ruhigen Platz an und hatte Glück, als gegen 17 Uhr die Sonne auf dem Platz verschwand. Plötzlich befanden sich um mich herum etwa 40 Steinböcke auf Futtersuche. Zwischen den Büschen hatte ich zunächst gar nicht alle Steinböckchen gesehen, aber als ein Hund vorbei kam, flüchteten die zuvor versteckten Tiere Richtung Hang.
Die Nacht war hier so ruhig wie der Tag. Trinkwasser bekommt man im Übrigen unten an der Straße, die nach oben führt.

beste Stellplätze Spanien
Steinböcke auf dem Stellplatz bei Mijas
Spanien Vanlife
Die Gegend um den Stellplatz bei Mijas

Highlight 5: Zeitloser Stellplatz

Mit dem Rauschen der Wellen einschlafen, das ist auf einem kleinen Parkplatz in der Nähe von Nerja möglich. Ein Freund hatte mir diesen tollen Ort empfohlen, den ich auch dir weiter empfehlen möchte. Die Aussicht auf den Strand, aber auch die traumhaften Sonnenuntergänge, machen diesen Ort einzigartig. Außerdem kann man tolle Strandspaziergänge machen.
Ich verbrachte dort 4 ruhige Nächte; die erste Nacht mit 3 weiteren Campern, die folgenden mit nur einem weiteren. Obwohl der Parkplatz recht nah an der Straße liegt, hört man die Autos nicht, da er hinter einem Hügel liegt. Hier ist einfach nur relaxen und genießen angesagt.

Parkplatz bei Nerja. Die erste Nacht war's noch etwas voller.
Highlight Reise
Sonnenuntergang Stellplatz Nerja

Highlight 6: Ruhigster Stellplatz

In den Bergen im andalusischen Padules gibt es nichts als Stille. Auf einem großen Parkplatz verbrachte ich am Ende der Stadt zwei super ruhige Nächte allein. Es ist eine klasse Aussicht in den Bergen und der Fluss Río Andarax lädt zum Wandern ins Tal ein. Ideal für jede/n, der/die einfach mal Einsamkeit genießen, oder auch einfach mal in Ruhe draußen Duschen möchte! Aber Achtung, in den Bergen kann es nachts ganz schön kalt werden.

Sparen auf Reisen? Hier geht’s zu meinen exklusiven Tipps.

Sensation Spanien Berge
Stellplatz bei Pandules in den Bergen
Spaziergang in Padules runter zum Fluss Río Andarax

Spanien Hightlights: Strände

Highlight 7: Bezauberndster Sandstrand

Den mit Abstand bezauberndsten Sandstrand fand ich in Tarifa vor. Weißer, ganz kleinkörniger Sand, wie man ihn sich auf einer einsamen Insel erträumen würde! Das helle Leuchten des Sandes verlieh dem Strand – eigentlich sogar dem gesamten Ort – ein exklusives Sommerfeeling. Tatsächlich gab es einige Menschen, die Mitte Februar sonnenbadeten.

exklusive Orte Spanien
Strand in Tarifa
Highlight Strand Südspanien
Strand in Tarifa

Highlight 8: Klarstes Wasser

„Mein zu Hause“ habe ich den Ort getauft, an dem ich das klarste Meereswasser vorfand. Tatsächlich verbrachte ich nur eine Nacht auf dem Platz in Cala Panizo, da es am nächsten Tag regnete, und ich mich nicht fest fahren wollte. Dennoch verbrachte ich 3 wundervolle Tage dort, immer mal wieder zusammen mit Anglern. Felsen und dazwischen Stände, das ist genau mein Ding. Das Wasser dort war kristallklar, ich habe den Ort geliebt – mein persönliches Spanien Highlight. Darum habe ich u.a. auch dort Müll eingesammelt, um diesen einzigartigen Ort weiterhin so traumhaft zu halten.

Hightlights Küste
Kristallklares Wasser in Cala Panizo
Highlight Küste
"Mein zu Hause" in der Nähe von Cuevas

Highlight 9: Spektakulärste Klippen

Was auf den ersten Blick nach einem stinknormalen Parkplatz aussieht, hat sich während meiner Anwesenheit dort als eine wundervolle Location entpuppt. Ein Parkplatz unter Palmen an steilen Klippen mit kristallklarem Wasser – ideal für Spaziergänge nicht nur oben an den Klippen, sondern auch unten am Wasser an den vielen kleinen Stränden. Der Platz in Punta Prima scheint recht unbekannt zu sein, da nur ein Wohnmobil an 2 von 3 Nächten dort mit mir stand.

Beeindruckende Klippen und kristallklares Wasser
Vanlife Palmen Spanien
Elli auf dem Parkplatz unter Palmen

Highlight 10: Einzigartigste Steine am Strand

Einzigartige Steine, die aussehen, als bestünden sie aus vielen kleinen bunten Steinen, sammelte ich am Strand in Isla Plana. Ich konnte dort tatsächlich nicht spazieren gehen, da ich immer wieder nach diesen besonderen Steinen gucken musste! Auf dem Parkplatz mitten im Wohngebiet mit Blick auf’s Meer fühlte ich mich darüber hinaus sehr sicher.
Der größte Stein ist bereits meiner Mutter versprochen!

Strand Sehenswürdigkeit
Parkplatz in Isla Plana
Strand Spanien Lieblingsort
Einige meiner gesammelten Steine

Highlight 11: Wundervollster Sonnenuntergang

Die schönsten Sonnenuntergänge waren eigentlich immer die, wo ich mich am Meer befand und die Sonne direkt über’s Meer unter ging. Den wundervollsten Sonnenuntergang auf meiner 5-monatigen Reise beobachtete ich am Playa de Torreneuva. Dort befinden sich auch einige Palmen, welche das Foto interessanter machen. Leider wurde ich am Morgen von dem Parkplatz dort  von der Polizei verscheucht – allerdings kamen auch zwei Kuschelcamper zu mir. Dennoch solltest du einen Sonnenuntergang hier nicht verpassen!

Sonnenuntergang Playa
Sonnenuntergang in Torrenueva
Insider Spanien
Sonnenuntergang in Torrenueva

Spanien Highlights: Städte

Von meinen Favoriten Ronda, Málaga und Madrid habe ich bereits berichtet. Zudem möchte ich noch folgende Spanien Highlights ergänzen:

Highlight 12: Interessanteste Stadt

Zugegeben, ich war schon etwas verunsichert, als ich nach Gibraltar gegangen bin. Denn die Halbinsel, gelegen im Süden Spaniens, gehört zu Großbritannien. Nach dem Brexit wusste ich nicht, was ich zu erwarten habe, daher ließ ich mein Fahrzeug vor der Grenze stehen. Es finden tatsächlich eher lockere Grenzkontrollen statt: Der Ausweis muss vorgezeigt werden, wird aber nicht weiter geprüft. Um nach Gibraltar zu kommen, gibt es nur eine Straße, die dorthin führt, und zwar kurioserweise über die Flughafenlandebahn. Egal ob zu Fuß oder mit Fahrzeug, alle müssen sie überqueren.
In Gibraltar angekommen, höre ich nach knapp 3 Monaten spanischer Sprache überwiegend englisch sprechende Menschen. Als Zahlungsmittel wird der Euro nicht akzeptiert, hier zahlt man mit dem gibraltarischen Pfund. Die britisch-irisch wirkende Innenstadt mit zahlreichen Pubs, kombiniert mit dem spanischem Flair des draußen Aufhaltens und den bunt blühenden Pflanzen wirkt auf mich ungewohnt. Mehr als einen Tag hatte ich leider nicht Zeit, diese andersartige Stadt mitten in Spanien zu erkunden. Hätte ich die Zeit gehabt, hätte ich mir weniger die Innenstadt, sondern vielmehr oben in den Bergen die Höhlen und Aussichten angeschaut.
Gibraltar gehört mit seiner Sonderstellung zu den Spanien Highlights und sollte definitiv auf jeder Sehenswürdigkeiten-Liste stehen.

Die Vorteile, eine Stadt zu Fuß zu erkunden, erfährst du hier.

Fußgängerweg Flughafen Gibralar
Highlight Gibraltar
Der Süden Gibraltars mit der Moschee Ibrahim-al-Ibrahim

Highlight 13: Kreativstes Graffiti

Das coolste und kreativste Graffiti während meiner 3-monatigen Reise durch Spanien entdeckte ich an einem Café in Valencia. Das Besondere daran ist, dass sich die Wandmalerei an beiden Seiten am Haus entlang zieht.

Valencia Graffiti Hingucker
Graffiti in Valencia, linke Gebäudeseite
Graffiti Katalonien
Graffiti in Valencia, rechte Geäudeseite

Highlight 14: Blumigster Weg

Bereits Mitte Februar blühen bereits die Pflanzen rund um die Burg von Zahara de la Sierra in Andalusien. Die Burg in dem Dorf, welches zu den weißen Dörfern zählt, ist an sich nichts Besonderes – abgesehen davon, dass man kostenlos rein kommt. Viel interessanter ist die Aussicht rund um die Burg auf die Talsperre. Durch die vielen bunten Blumen und die Ruhe auf dem Plateau der Burg, hat man oben das Gefühl, in einer anderen Welt zu sein.

Must-see Europa
Das Plateau der Burg
Weiße Dörfer Spanien
Aussicht von der Burg auf die Talsperre

Highlight 15: Beeindruckendste Wüste

Hast du gewusst, dass es unweit von Deutschland eine Wüste gibt? Die Wüste von Tabernas ist die einzige Wüste auf dem europäischen Kontinent und gehört ganz klar zu den Spanien Highlights. Sie erstreckt sich über 280 km² in der andalusischen Provinz Almería und steht unter Naturschutz. Die Wüste von Tabernas beheimatet viele bedrohte Tier- und Pflanzenarten. Diese Wüstenberge haben mich fasziniert.
Einen Besuch ist die unweit entfernte Solarforschungsstation PSA wert. Da Termine im Voraus gemacht werden müssen, lohnt es sich, einfach um das Gelände drum herum zu gehen.

Tabernas Wüste Europa
Aussicht von der Burg in Tabernas in die Wüste
Solarforschungsstation Tabernas
Solarforschungsstation in der Wüste bei Tabernas

Meine 15 Spanien Highlights

Ich hoffe, meine Höhepunkte aus mehr als 3 Monaten Spanien konnten dich für deine nächste Reise inspirieren.

Tipps und Tricks, wie du für deine Reise sparst, bekommst du hier.

Dir hat mein Artikel zu den Highlights Spanien gefallen? Teile ihn oder hinterlasse mir einen Kommentar.

Abschließend habe ich noch vereinzelt Bilder für dich, die zu schade sind, um auf der Festplatte ungesehen zu vermodern.

Weitere Impressionen

Olivenbaum Spanien
Olivenbaum in Las Mayoralas
Wellen Meer
Starke Wellen in Tossa de Mar
Highlights Spanien
Plaza Espana in Sevilla
Stausee Guadalest
Stausee in Guadalest
Blüten im Inland
Blüten in Las Mayoralas
Serpentinen in den Bergen
In den Bergen zwischen Grazalema und Zahara
Theater Cádiz Carnival
Theater in Cádiz
Strand Tarifa Süden
Strand in Tarifa

Schreibe einen Kommentar