Sparen um zu Reisen – Wie du deine Ausgaben reduzierst

Sparen um zu Reisen – Wie du deine Ausgaben reduzierst

  • Post comments:2 Kommentare

Sparen um zu Reisen –  Ausgaben reduzieren kann so einfach sein. Du willst vor der Reise Geld sparen? Hier verrate ich dir im Detail, wie du das umsetzt.

Sparen um zu Reisen – Ausgaben reduzieren

Ganz simpel gesagt sparen wir, wenn wir weniger Geld ausgeben als wir verdienen. Um mehr Geld zu sparen gibt es zwei plausible Lösungen. Entweder ich verdiene mehr als zuvor, um mehr als bisher zur Seite legen zu können, oder ich reduziere meine Ausgaben bei gleichem Einkommen. Viele Menschen bevorzugen erste Variante. Die zweite Variante hat jedoch den Vorteil, dass du mehr Zeit für dich hast und dich weniger mit Konsumgütern für deine Arbeit belohnen musst.

Verschaffe dir einen Überblick deiner Ausgaben

Zunächst ist mein Tipp an dich, dich ausgiebig mit deinen Zahlungsausgängen zu beschäftigen, denn da lässt sich in der Regel einiges finden, wo du Einsparungen vornehmen kannst. Zu Beginn solltest du Zahlungen, die du bar als auch von deinem Konto tätigst, haarscharf unter die Lupe nehmen.
Für eine Übersicht deiner Ausgaben erstellst du im besten Fall eine Excel-Tabelle. Die Auflistung erfolgt der Übersicht halber monatsweise. Um realistische Werte zu ermitteln, führst du (je nach Lust und Zeit) die letzten drei bis vier Monate auf.
Am besten fängst du zunächst bei den großen Posten an und arbeitest dich dann Schritt für Schritt durch. Schau dir jede noch so kleine Ausgabe an, denn die läppern sich. Hinterfrage jede einzelne Ausgabe, ob diese nötig ist.

Hier geht’s zu meiner bewährten Packliste für deinen Backpack.

ausgaben aufstellung
So sah damals meine Ausgabenaufstellung aus. Rechts die Kategorien, mit denen ich gearbeitet habe.

Kosten für’s Wohnen reduzieren

Jetzt geht’s direkt ans Eingemachte, denn oftmals ist der größte Faktor unserer Zahlungsausgänge die Miete. Stelle dir die Frage, ob es dir wert ist, monatlich eine Miete dieser Höhe zu zahlen. Überlege, ob es möglicherweise günstigere Alternativen gibt. Vor zwei Jahren entschied ich mich dazu, meine Zwei-Zimmer-Wohnung für 830 € Miete in eine WG für weniger als die Hälfte der vorigen Miete einzutauschen. Da ich persönlich immer konkrete Zahlen brauche, um eine Entscheidung abzuwägen, rechne ich schwarz auf weiß: 12 Monate zahle ich 420 € weniger, was am Ende des Jahres eine zusätzlich ersparte Summe von 5.040 € macht. Das sind jährlich 5.040 € mehr für die Reisekasse!

Nun muss es für dich ja nicht gleich eine WG sein. Vielleicht findest du auch einfach eine kleinere oder günstigere Wohnung. Die Wohnungen auf dem Land beispielsweise sind deutlich günstiger als Mitten in der Stadt. Oder du hast die Möglichkeit, für eine Weile bei deinen Eltern unterzukommen. Bevor ich meine Wohnung aufgab, hatte ich mir zunächst eine Mitbewohnerin zur Untermiete gesucht, um die halbe Miete zu sparen. Als ich dann für drei Monate auf Reisen ging, habe ich die Wohnung untervermietet. Suche konkret nach Lösungen, sparsam zu leben.

Teile deinen Freunden von deiner Entscheidung mit, dass du Geld für eine Reise zurücklegen willst. Gute Freunde kann man auch mal fragen, was sie für Ideen haben. Da sie dich gut kennen, haben sie eine Vorstellung, was wohntechnisch gut zu dir passen könnte.

Sparen für’s Reisen – wer wirklich Reisen möchte, der sucht und findet Lösungen Geld zurückzulegen.

Verreisen mit Backpack oder Campervan? Hier geht’s zum Vergleich.

Auto verkaufen

Das Auto ist ein Luxusgut und gerade in größeren Städten lässt sich gut auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen. Neben Versicherung und Steuern schlingt der Unterhalt Spritkosten, TÜV-Kosten, Reparaturen, ggfs. Kosten für Anwohnerparken und ADAC-Mitgliedschaft. Am Ende brauchte ich mein Auto vorwiegend nur noch, um Wasserkisten im Supermarkt zu holen. Zur Arbeit bin ich ohnehin schon lange mit dem Fahrrad gefahren. Ich entschied mich, von nun an Leitungswasser zu trinken und verkaufte den Wagen schließlich. Ohne die Verpflichtung Auto fühlte ich mich wesentlich freier. Meine Sorge, ich würde ohne Auto nicht mehr mobil sein, widerlegte sich schnell. Zudem spare ich eine Menge Geld um zu Reisen.

Mein Reisetipp 2020 für dich: Pilgere den deutschen Jakobsweg.

Geld sparen Radfahren
Wer mit dem Rad fährt, schon nicht nur den Geldbeutel, sondern tut auch etwas Gutes für seine Gesundheit.

Versicherungen und Verträge kündigen

Heutzutage sind viele von uns komplett überversichert. Fertige eine Liste mit deinen Versicherungen und sonstigen Mitgliedschaften mit den jeweiligen Beiträgen an. Überlege ganz genau, welche sinnvoll sind und welche du kündigen bzw. wechseln kannst. Gibt es weitere laufende Verträge, wie beispielsweise ein Fitnessstudio, in dem du schon lange nicht mehr gewesen bist? Kündige diese Verträge.

Keine neue Bekleidung oder Second-Hand

Shoppen ist für viele Menschen ein Hobby geworden. Seitdem ich damals meine Ausgaben durchgegangen bin und gemerkt habe, wieviel Geld da monatlich zusammen kommt (oder eher weg kommt), war ich erschrocken. Mit meiner Motivation, mit meinem Geld besser zu haushalten, fing ich an, nichts Neues mehr zu kaufen. Warum auch, mein Kleiderschrank war voll! Im Laufe der Zeit kam ich zudem zu der Einsicht, dass ich bei der ganzen Überproduktion heute die Umwelt nicht noch mehr belasten will.
Hinterfrage dein Konsumverhalten und schau genau, an welcher Stelle du Geld sparen kannst.

Für die wenigen Sachen, die ich hin und wieder benötige, werde ich inzwischen in Second-Hand-Shops und auf Trödelmärkten fündig. Größere Dinge in der Umgebung sind auch auf ebay Kleinanzeigen zu finden. Diese Einstellung harmoniert perfekt mit einer Einstellung, sich frei von Ballast zu machen. Auf die Reise kannst du den ganzen Krempel sowieso nicht mitnehmen. Etwa einmal pro Woche sortiere ich drei Kleidungsstücke aus, welche ich verkaufe, spende oder verschenke. Neben ebay Kleinanzeigen eignet sich Kleiderkreisel bestens zum Verkaufen von Bekleidung. Wenn du nur noch die Sachen im Schrank hängen hast, die du wirklich regelmäßig anziehst, dann hast du verstanden, wovon hier die Rede ist!

Warum du nicht nur für deinen Geldbeutel schonst, wenn du eine Stadt zu Fuß erkundest, erfährst du hier.

Geld sparen um zu Reisen
Kleinvieh macht auch Mist!

Wechsel den Handyvertrag

Auf deinem Kontoauszug werden sich weiterhin Lastschriften für Handy, Festnetz, Internet sowie Streamingdiensten, etc. befinden. Schau dir die Kosten an: Gibt es vielleicht die Möglichkeit, zu einem günstigeren Handytarif zu wechseln? Mit Simplytel und Winsim habe ich super Erfahrungen gemacht, die haben immer wieder unschlagbare Angebote.
Warst du bisher zu faul, deinen Festnetzvertrag zu kündigen, obwohl die Konkurrenz günstigere Tarife anbietet? Lässt sich der Netflix-Account mit weiteren Personen teilen? Reduziere deine monatlichen Kosten.

Mein Tipp: Lege dir separate Excel-Tabellen an und rechne dir die Ersparnis aus, die dir durch die Lappen geht, wenn du dich auf deinen bisherigen Verträgen ausruhst – das motiviert!

Konsumgüter: Spar dir das Geld!

Sparen um zu Reisen – Ausgaben reduzieren direkt beim Kauf! Oft kaufen wir Dinge, um uns zu belohnen, zum Beispiel nach einer anstrengenden Arbeitswoche. Aber eigentlich brauchen wir diese Dinge gar nicht. Überlege mal, ob es andere Möglichkeiten gibt, dich zu belohnen. Wie wär’s mit einem Picknick im Grünen, ein neues Rezept auszuprobieren oder ein interessantes Buch zu lesen? Manchmal hilft es auch, die Arbeitsstunden zu reduzieren, um weniger das Gefühl zu haben, sich belohnen zu müssen.

Wer mehr Zeit für sich hat, kann die Dinge tun, die er wirklich liebt. Leider wissen die meisten Menschen nichtmal, welche das sind. Du wirst es sicher auf deiner Reise rausfinden, indem du dich immer wieder auf Dinge einlässt, die du noch nicht kennst. Wer sich intensiver mit dieser Thematik Sinn des Lebens auseinander setzen möchte, dem empfehle ich das Buch „Das Café am Rande der Welt“ von John Strelecky.

Hier verrate ich dir, wie du dich auf Reisen kostenlos fit hältst.

Reisen statt Konsum
Zeug kaufen oder diese süßen Kerlchen in Irland sehen? Du hast die Wahl!

Umso konsequenter, umso schneller

Gibt es weitere Abbuchungen von deinem Konto? Schau dir auch die kleineren Beiträge an und rechne aus, wie viel du jährlich sparen kannst. Am besten sammelst du am Anfang auch Kassenbons, um nachvollziehen zu können, wohin dein Bargeld fließt. Ein großer Faktor könnte zum Beispiel Essengehen sein. Isst du viel auswärts? Muss es immer etwas vom Bäcker sein oder kannst du dir ein viel gesünderes Frühstück für weniger Geld selbst zubereiten? Überwinde deine Faulheit für deine Reise!

Ich versichere dir, wenn es wirklich dein Traum ist zu Reisen, dann wirst du Möglichkeiten finden, deine laufenden Kosten zu senken: Spare und halte durch, denn sparen um zu Reisen – Ausgaben reduzieren kann jede/r! Umso konsequenter du bist, umso schneller hast du dir einen größeren Betrag angespart.

Sparen um zu Reisen – Ausgaben reduzieren

Also los, runter vom Sofa!
Und wenn es dann endlich soweit ist und konkret wird, findest du hier eine schrittweise Anleitung für die Reiseplanung.

Wenn du bei der Suche nach günstigen Reisezielen angelangt bist, habe ich hier eine für mich unabdingbare Auflistung für dich: Eine Welt-Budget-Tabelle. Dort findest du aufgelistet, mit welchem Tagesbudget du (als BackpackerIn) in welchem Land rechnen musst. Eine super Hilfe um seine Reisekosten abschätzen zu können.

Hast du weitere Ideen oder Tipps zum Thema Sparen um zu Reisen – Ausgaben reduzieren? Dann schreib’s in die Kommentare!

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Marco

    Das wichtigste ist wohl, sich bewusst über die eigenen Ausgaben werden.
    Wie oft denkt man sich, man hätte die eigenen Ausgaben im Griff und erst als man dann über einen längeren Zeitraum anfängt, die Ausgaben aufzuschreiben bemerkt man wirklich, wo einem das Geld durch die Finger rinnt.
    Gerade Versicherungen und Abos sind oft nicht Monatlich zu bezahlen sondern vieleicht nur alle 2 oder 6 Monate.

    1. Sonja

      Hallo Marco!
      Vielen Dank für die konstruktiven Hinweise.
      Du sagst es: Wenn man nicht anfängt, es wirklich bis auf den Cent nachzuhalten, wird man nie heraus finden, wohin das Geld fließt. Erst wenn die Ausgaben komplett aufgeschlüsselt sind – wie du sagst muss das mindestens über einige Monate durchgeführt werden – ist die Voraussetzung geschaffen, etwas zu ändern. Denn dann wird deutlich, WO gekürzt werden kann! Interessant ist dabei auch immer, Jahresende und -anfang mit rein zu nehmen, wenn Versicherungen und Abos abgebucht werden.
      Viel Erfolg beim Sparen! 🙂
      Sonja

Schreibe einen Kommentar