Waldwanderung am Schloss Marienburg bei Hannover

Waldwanderung am Schloss Marienburg bei Hannover

  • Lesedauer:5 min Lesezeit
  • Beitrags-Kategorie:Deutschland

Das Schloss Marienburg ist in seiner Einzigartigkeit in der Region Hannover nicht zu übertreffen. Nicht nur die Architektur des neugotischen Schlosses ist einen Besuch wert. Die Geschichte, die sich hinter den Toren verbirgt, ist ebenso romantisch wie tragisch. Lies weiter und erhalte exklusive Tipps für einen Tagesausflug zum Schloss Marienburg sowie einer Waldwanderung auf dem Marienberg. Diese bewährt sich vor allem an Tagen mit starker Sonneneinstrahlung.

Wandern am Schloss Marienburg bei Hannover

Zu den nennenswerten Schlössern und Burgen in Niedersachsen zählt das Schloss Marienburg. Nicht zu Unrecht trägt es auch den Titel „Neuschwanstein des Nordens“. Für einen Tagesausflug lässt sich die Schlossbesichtigung super mit einer Wanderung auf dem Marienberg verbinden.

Schloss Marienburg – Eine Geschichte wie ein Märchen

Schloss Marienburg – Die Entstehungsgeschichte

Hinter dem Schloss Marienburg steht die Liebesgeschichte eines Königspaares. Zum 39. Geburtstag schenkte Welfenkönig Georg V. von Hannover seiner Frau das Schloss. Nach den Wünschen von Königin Marie wurde es von 1858 bis 1869 erbaut. Der blinde König benannte das im neugotischen Stil erbaute Schloss nach seiner Frau. Es befindet sich auf dem 136 Meter hohen Marienberg. Das ursprünglich als Sommerresidenz gedachte Schloss verfügt über 130 Räume. Der Bahnhof Nordstemmen fungierte überdies als königlicher Empfangsbahnhof.

Noch vor Fertigstellung des Schlosses flüchtete König Georg V. mit seinem Sohn ins Exil nach Österreich. Grund dafür war der 1866 verlorene Krieg des Königreichs Hannover gegen die Preußen. Königin Marie folgte ein Jahr später mit den beiden Töchtern. Nach Hannover kehrte das Königspaar nie zurück.

Schloss Marienburg – heute

Bis heute befindet sich das Schloss im Familienbesitz der Welfen. Seit 2004 ist es im Privatbesitz von Prinz Ernst August von Hannover, dem Ur-Ur-Urenkel von Königin Marie. Dieser beschloss ein Jahr später, das Schloss Marienburg für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Neben Schlosscafé und Schlossführungen finden regelmäßig kulturelle Veranstaltungen statt. Gleichwohl versteigerten die Welfen – nicht unumstritten – im Jahr 2005 20.000 Kunstobjekte der Marienburg im Wert von 44 Millionen Euro.

Besichtigung Schloss Marienburg

Der Innenhof des Schlosses ist frei zugänglich, die Toiletten sind kostenlos. Wer mehr vom Schloss sehen möchte, kann gegen Gebühr eine Schlossführung buchen, das Museum besichtigen oder den Aussichtsturm besteigen. 160 Stufen führen auf einen 44 Meter hohen Aussichtsturm. Der Ausblick reicht bis nach Hannover und Hildesheim.

Mein Tipp: Da das Schloss insbesondere in den Nachmittagsstunden am Wochenende stark frequentiert ist, empfiehlt sich ein Besuch am Vormittag.

Einkehrmöglichkeiten

Im Burginnenhof werden Eis und Backwaren verkauft. Das Schlosscafé ist coronabedingt nur eingeschränkt geöffnet.

veganer proviant wandern

Am besten packst du dir Reiseproviant für's Wandern ein.

Meine Waldwanderung am Schloss Marienburg (Rundwanderung)

• Start der Tour: Bahnhof Nordstemmen
• über: Schloss Marienburg
• Ziel der Tour: Bahnhof Nordstemmen
• Gesamtlänge: ca. 10,3 km
• Dauer: ca. 5 Stunden mit Pausen
• Aufstieg: 190 m
• Schwierigkeitsniveau: leicht

Vom Bahnhof Nordstemmen zum Schloss

Am Bahnhof Nordstemmen angekommen versuche ich mich zu orientieren. Eigentlich müsste das Schloss von hier zu sehen sein. Die Bahn fährt weiter und gewährt mir nun freie Aussicht. In der Ferne thront das Märchenschloss auf einem kleinen grünen Berg. Die grobe Richtung steht somit und ich starte meine Rundwanderung. Durch eine Unterführung gelange ich auf die gegenüberliegende Seite der Bahnschienen. Ein kurzes Stück führt mich der Weg durch ein Wohngebiet. Hinter dem Freibad Nordstemmen bietet sich die erste Gelegenheit für ein Foto vom Schloss.

Zwischen Acker und Straße laufe ich geradewegs auf das Schloss zu. Am Berg angekommen zögere ich zunächst. Den steilen Pfad soll es hochgehen? Ah, er ist doch nicht so steil, wie er zunächst wirkt. Diesem Zickzack-Pfad folge ich bis ich nach 10 Minuten die Schlossmauern erreiche. Auf der Rückseite des Schlosses Marienburg befinden sich zwei Tore. Beide führen in den frei zugänglichen Schlossinnenhof.

Der Schlosshof

Der Schlosshof gewährt großzügige Einblicke und lässt erahnen, wie das Schloss von innen aussehen muss. Innerhalb dieser Mauern fühle ich mich in der Zeit zurückversetzt. Auf dieses Gefühl haben die wenigen anwesenden Touristen am Vormittag kaum Einfluss. Türme, Bögen und Säulen lassen erst bei genauem Hinsehen die vielen kleinen Details erkennen. Nach der Hoferkundung setze ich meine Rundwanderung fort.

Waldwanderung an sonnenreichen Tagen

Vom Schloss kommend überquere ich den Schlossparkplatz geradeaus herunter und gelange auf eine Lichtung. Ein Stückchen rechts runter steuere ich direkt auf Baumstämme zu, welche förmlich zu einer Pause einladen (Foto unten links). Während ich meinen Apfel esse, genieße ich den Weitblick über Ackerflächen, Rapsfelder, die Leine und dem Salzberg Giesen. Gestärkt setze ich den Weg in Richtung Westen fort. Von nun an orientiere ich mich an den Waldrand, welcher einmal um den Marienberg führt. Der Laubwald sieht hier noch intakt aus und ich genieße die Ruhe des Waldes. Auch die Lage des Waldrands macht den Pfad attraktiv. Er gewährt zu meiner Rechten stets den Blick ins Tal, so auch auf den Windpark Adensen. Am westlichsten Punkt des Marienbergs gönne ich mir erneut eine Pause auf Baumstämmen (Foto unten rechts).

Kurz vor dem Erreichen des Zickzackpfades an der Südseite entscheide ich mich, in Richtung Bergmitte nach links abzubiegen. Ich steuere die Rouine der ehemaligen Waldgaststätte Marienberg (Koordinaten: 52.175721 9.763358) an. Lediglich eine Treppe ist hier noch erhalten. Von hier trete ich den direkten Rückweg zum Bahnhof Nordstemmen an.

Die Vorzüge der Wanderung auf dem Marienberg

Vermutlich gibt es auf einer Wanderung im Tal deutlich mehr Ausblicke auf die Marienburg. Die Wanderroute auf dem Marienberg ist jedoch ideal für die heißen Tage. Geschützt vor der brennenden Sonne spenden die Bäume des Waldes angenehmen Schatten. Daher bietet sich eine Waldwanderung insbesondere für einen Tagesausflug mit Kindern an. Entlang des Waldrands kannst du deinen Blick immer wieder in die Weite schweifen lassen.

Wandern Region Hannover
Koordinaten: 52.177478, 9.767932
Schloss Marienburg wandern
Koordinaten: 52.172506, 9.74817

Anreise Schloss Marienburg unweit von Hannover

Die Anreise mit der Bahn vom Hauptbahnhof Hannover beträgt lediglich 16 Minuten. Bis zum Bahnhof Nordstemmen zahlt man 6 € pro Strecke. Sowohl unter der Woche als auch an Wochenenden fährt die Bahn im 60-Minuten-Takt. Plane deine Rückreise also rechtzeitig. Innerhalb von 38 Fußminuten erreicht man das Schloss. Die Strecke beträgt 2,7 Kilometer und führt bergauf zum Schloss.
Am Bahnhof Nordstemmen angekommen geht man rechts die Straße runter. Nach 300 Metern rechts durch die Unterführung und am Ende rechts auf die Marienbergstraße. Am Freibad Nordstemmen vorbei richtet sich der Blick bereits auf das Schloss. Nun gehst du die Hauptstraße entlang und überquerst die Leine. Etwas versteckt führt weiter geradeaus ein kleiner Pfad im Zickzack nach oben (s. Bild unten).

Wer mit dem Auto anreist, parkt auf dem 200 Meter vom Schloss entfernten Parkplatz. Er ist ausgeschildert und kostenlos.

Schloss Marienburg Anfahrt
Versteckter Pfad: Zwischen dem Schild und dem Auto geht's hoch zum Schloss.

Weitere Wanderrouten rund um das Schloss

Wie bereits angesprochen gibt es zahlreiche Wanderrouten rund um das Schloss Marienburg. Ich könnte mir vorstellen, dass mir eine Wanderung entlang der Leine auch gut gefallen würde. Inspiration für Wandertouren rund um das Schloss Marienburg findest du hier.

Weiterführende Links

Alle Informationen rund um das Schloss wie Öffnungszeiten, Preise, Schlossbesichtigungen, Turmaufstieg, etc. gibt es auf der Homepage des Schlosses.

Fazit: Wandern rund um das Schloss Marienburg bei Hannover

Ganz gleich wie das Wetter ist, das Schloss Marienburg ist definitiv einen Tagesausflug wert. Das Schloss lockt sowohl mit seiner packenden Geschichte als auch mit einer herausragenden Architektur. In seiner Umgebung gibt es viel zu entdecken. Du hast die Wahl zwischen einer Wanderung im Wald auf dem Marienberg oder einer Talwanderung mit Aussicht auf das Schloss.

Teile den Beitrag mit dem Facebook-Button, wenn er dir gefallen hat.

Kannst du eine Talwanderroute am Schloss empfehlen? Schreibe deine Empfehlung in die Kommentare.

Schreibe einen Kommentar